Tag-Archiv für » Weltmeister «

Pokal Stammer

Sonntag, 26. August 2001 | Autor:

In St. Johann / Tirol finden jedes Jahr im August Weltcup-Senioren-Straßenrennen statt. Im Jahre 2001 erkämpfte Erich Stammer in St. Johann diesen Pokal. Erich Stammer, geboren 1925 in Leipzig, hat in seiner langen Laufbahn als Radsportler unzählige Siege errungen. Vom Deutschen Jugendmeister 1943 schaffte er es bis zum Weltmeister.  Erich Stammer war mehrmals Gast in unserem Museum.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Nationaltrikot Hübner

Dienstag, 18. September 1990 | Autor:

In diesem Trikot, welches sein Autogramm trägt, errang Michael Hübner seinen ersten Weltmeisterschaftstitel als Profi.
Michael Hübner, geboren am 08. 04. 1959, gewann 1986 die Weltmeisterschaft im Sprint der Amateure, 1990 und 1992 die Weltmeisterschaft im Sprint der Profis. Außerdem war er DDR-Meister im Sprint 1981 und 1982 sowie Weltmeister im Keirin 1990, 1991 und 1992.

Als Sprint bezeichnet man ein Kurzstreckenrennen über zwei bis drei Runden für jeweils zwei Fahrer, bei dem auf den letzten 200 m die Zeit genommen wird. Die erfolgreichsten deutschen Sprinter sind Lutz Hesslich, Jens Fiedler und Michael Hübner.

Keirin ist eine Radsportdisziplin über 2000 m, bei der maximal neun Fahrer während der ersten drei bis vier Runden hinter einem einzigen Schrittmacher (Motorrad) herfahren. Der Endspurt erfolgt ohne Schrittmacher. Besonders die Japaner lieben diesen Sport.

Thema: Highlights, Trikots | Beitrag kommentieren

DDR-Meister-Trikot Stoltze

Montag, 19. August 1963 | Autor:

Georg Stoltze erkämpfte im Jahre 1963 als DDR-Meister der Steher dieses Trikot. Georg Stoltze, geboren am 13. Februar 1913 in Erfurt stammt aus einer alten Erfurter Radsport-Familie. Schon sein Großvater und sein Vater waren erfolgreiche Radsportler. Georg Stoltze war ein außergewöhnlich vielseitiger und erfolgreicher Radsportler. Er konnte als Straßenfahrer, Bahnfahrer und auch als Radballer zahlreiche Siege erringen. Es sollen hier nur einige genannt werden:
DDR-Meister im Zweier-Mannschaftsfahren 1950 (mit Bruno Zieger)
DDR-Meister im Tandemfahren 1951, 1952 (mit Bruno Zieger)
DDR-Meister im 4000 m Mannschafrsfahren 1951
Weltmeister der Amateur-Steher 1960 (mit Fritz Erdenberger)
DDR-Meister der Steher 1963

Thema: Trikots | Beitrag kommentieren

Grünes Club-Trikot Täve

Samstag, 25. Juni 1960 | Autor:

Der zweifache Weltmeister und Friedensfahrtsieger Gustav-Adolf Schur trug in den 60er Jahren dieses Grüne Club-Trikot mit den Weltmeisterschaftsstreifen an den Ärmeln.

Thema: Trikots | Beitrag kommentieren

Täve in Öl

Mittwoch, 25. März 1959 | Autor:

Dies ist eine Reproduktion eines Ölgemäldes von Prof. Bert Heller. Das Original hing einmal (oder hängt immer noch?) in der DHFK Leipzig und zeigt Täve mit Rennrad im Weltmeisterschaftstrikot inmitten Junger Pioniere.

Thema: Bilder | Beitrag kommentieren

Buch “Unser Weltmeister”

Dienstag, 10. März 1959 | Autor:

Der Journalist Klaus Ullrich schreibt über den zweifachen Weltmeister und  Friedensfahrtsieger Gustav-Adolf Schur. Übrigens – “Klaus Ullrich”  ist ein Pseudonym. Der Autor veröffentlichte auch unter seinem richtigen Namen, Klaus Huhn.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Heft “Täve-Der neue Weltmeister”

Donnerstag, 7. August 1958 | Autor:

Dieses Heftchen wurde wenige Wochen nach dem Weltmeisterschaftssieg Gustav-Adolf Schurs in Reims 1958 von der “Zentralen Wahlkommission beim Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland” herausgegeben. Es zeichnet ausführlich das Bild des neuen Amateur-Radsportweltmeisters als Spitzensportler und als Mensch und zwar im Hinblick auf dessen künftige Kandidatur für einen Sitz in der Volkskammer der DDR.Der Verdiente Meister des Sports soll sich in der obersten Volksvertretung für die Belange der FDJ und der Sportbewegung einsetzen. Die Bürger der DDR werden hier aufgerufen, ihre Stimme dem allseits beliebten und berühmten “Täve” zu geben.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Champagnerflasche Reims

Sonntag, 27. Juli 1958 | Autor:

Diese große Champagnerflasche bekam Gustav-Adolf-Schur im Jahre 1958 in Reims überreicht. Gustav-Adolf (Täve) Schur wurde 1958 in Reims / Frankreich Amateur-Straßenweltmeister. Die oben genannte Champagnerflasche der Marke Veuve Laurent Perrier, mit zahlreichen Autogrammen versehen, brachte er mit nach Hause (natürlich ungeöffnet), wo sie viele Jahre bei seinen Eltern in Heyrothsberge stand, ehe sie endlich getrunken wurde. Laut Täve hatte der Inhalt inzwischen etwas an Qualität eingebüßt.

Thema: Auszeichnungen, Highlights | Beitrag kommentieren

Broschüre “Der Mann der 100 Kilometer”

Dienstag, 12. August 1941 | Autor:

Diese Broschüre hat das Lebensbild des berühmten Deutschen Radrennfahrers und Weltmeisters Erich Metze zum Inhalt. Erich Metze, geboren am 7. Mai 1909, gestorben am 28. Juli 1952 nach Sturz bei einem Rennen in Erfurt, war Berufsfahrer von 1930 bis 1952. Unter anderem gewann er die Deutschlandrundfahrt 1931, die Deutschen Meisterschaften der Steher von 1933 bis 1936 sowie die Weltmeisterschaften der Steher 1934 und 1938.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Broschüre “Rütt”

Sonntag, 14. August 1927 | Autor:

Diese Broschüre gehört zur Serie “Biographien berühmter Rennfahrer” und erzählt aus dem Leben des Deutschen Radrennfahrers Walter Rütt. Walter Rütt, geboren am 12. September 1883, gestorben am 24. Juni 1964 wurde “Kaiser” des Deutschen Radsports genannt und fuhr von 1900 bis 1926 als Berufsfahrer. Er wurde neben zahlreichen erkämpften nationalen Siegen im Sprint 1911 Europameister und 1913 Weltmeister im Sprint. Von 1907 bis 1925 siegte er 9 mal bei Sechstagerennen in New York, Berlin und Frankfurt. Weil er nicht in der kaiserlichen Armee dienen wollte, flüchtete er nach Australien und ging dann nach Frankreich. 1910, 1919, 1920 und 1923 siegte er bei den Deutschen Meisterschaften der Sprinter. Der I. Weltkrieg beendete seine Karriere.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren