Tag-Archiv für » Foto «

Bild Tarek Aboul-Zahab

Samstag, 24. November 2007 | Autor:

Am 24. November 2007 wurde das neue Haus des Museums “Course dela Paix” eröffnet. Natürlich gab es an diesem denkwürdigen Tag viele Geschenke von den mehr als 1000 Gästen. Eins davon ist dieses Bild, welches den Libanesischen Radsportler Tarek Aboul-Zahab zeigt. Mit diesem hat es eine ganz besondere Bewandnis. Der Radsportamateur Tarek Aboul- Zahab arbeitete in Paris als Postbote und wollte unbedingt an der Friedensfahrt teilnehmen, hatte aber keine Mannschaft. Er stellte also beim Friedensfahrt-Organisationskomitee den Antrag, als Einzelfahrer mitfahren zu dürfen, was ihm auch gestattet wurde. Tarek Aboul-Zahab nahm in den Jahren 1962, 1963, 1964 und 1965 an der Friedensfahrt teil. 1962 und 1963 war er als Einzelfahrer ganz auf sich allein gestellt. 1964 gab es eine Mannschaft “Drei Kontinente”, in der Tarek Aboul-Zahab als Mannschaftskapitän, ein Australier und zwei Norweger fuhren.  1965 startete eine “Internationale Mannschaft” mit dem Kapitän Tarek Aboul-Zahab, zwei Engländern und zwei Luxemburgern. Dieser kleine Libanese imponierte einem ebenfalls kleinen Jungen aus Kleinmühlingen so sehr, dass er in diesem die große Leidenschaft für die Friedensfahrt entfachte, die ihn niemals wieder loslassen sollte.
Am 24. Mai 1963 führte die 14. Etappe der Friedensfahrt von Erfurt nach Magdeburg. Die Kleinmühlinger Kinder nutzten einen Wandertag, um an der Strecke die Friedensfahrer zu erleben. Der zehnjährige Horst Schäfer hatte nur einen sehnlichsten Wunsch, nämlich seinen verehrten Tarek Abul-Zahab zu sehen. So kletterte er auf einen Apfelbaum und schaute nach dem Fahrer mit der  Startnummer 121 aus. Sein Wunsch erfüllte sich – er sah ihn und war begeistert. Nicht so begeistert war seine Mutter, die den Jungen schon verzweifelt gesucht hatte und ihm eine Ohrfeige verpaßte.
Man kann also sagen, dass wir es einem Libanesischen Friedensfahrer aus Paris zu verdanken haben, ein so schönes und einmaliges Museum in Kleinmühlingen zu haben.

Thema: Bilder | Beitrag kommentieren

Foto DDR-FF-Mannschaft 1988

Mittwoch, 23. März 1988 | Autor:

Das Foto zeigt die DDR-Friedensfahrt-Mannschaft von 1988. Auf dem Foto sehen wir von links nach rechts: den Ersatzfahrer Frank Kühn, Jan Schur, Olaf Ludwig, den Kapitän Thomas Barth, Uwe Ampler, Olaf Jentzsch und Uwe Raab. In den 80er Jahren stellte diese Mannschaft in der Welt die absolute Spitze im Amateur-Radrennsport dar. Die Gesamteinzelwertung der Friedensfahrt 1988 gewann Uwe Ampler, Olaf Jentzsch belegte den 4. Platz. Außer Frank Kühn waren schon alle sechs in unserem Museum zu Gast und stellten wertvolle Exponate zur Verfügung. Darauf sind wir besonders stolz.

Thema: Bilder | Beitrag kommentieren

Geschenk-Porträts (Gonschorek)

Samstag, 20. Mai 1972 | Autor:

Dieses wertvolle Präsent mit den Fotos der Friedensfahrt-Gesamteinzelsieger von 1948 bis 1971 stiftete Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR,  im Jahre 1972 der besten Mannschaft der Friedensfahrt auf dem Gebiet der DDR. In diesem wunderschönen Geschenkkarton findet man Fotos von Prosinek, Zoric, Vesely, Emborg, Olsen, Steel, Pedersen, Dalgaard, Schur, Krolak, Christow, Damen, Hagen, Melichow, Saidchushin, Ampler, Smolik, Lebedew, Gyot, Maes, Peschel, Danguillaume und Szurkowski. Die Mannschaft der DDR erhielt dieses Präsent als beste Mannschaft auf dem Gebiet der DDR.

Thema: Ehrengeschenke, Highlights | Beitrag kommentieren

Geschenk-Porträts (Schiffner)

Donnerstag, 4. Mai 1972 | Autor:

Dieses wertvolle Präsent mit den Fotos der Friedensfahrt-Gesamteinzelsieger von 1948 bis 1971 stiftete Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR,  im Jahre 1972 der besten Mannschaft der Friedensfahrt auf dem Gebiet der DDR.  In diesem wunderschönen Geschenkkarton findet man Fotos von Prosinek, Zoric, Vesely, Emborg, Olsen, Steel, Pedersen, Dalgaard, Schur, Krolak, Christow, Damen, Hagen, Melichow, Saidchushin, Ampler, Smolik, Lebedew, Gyot, Maes, Peschel, Danguillaume und Szurkowski. Die Mannschaft der DDR erhielt dieses Präsent als beste Mannschaft auf dem Gebiet der DDR.

Thema: Ehrengeschenke, Highlights | Beitrag kommentieren

Bild Wanderpreis Erich Schulz

Samstag, 26. März 1960 | Autor:

Das Bild zeigt ein Foto des Wanderpreises zum Erich Schulz Gedenken. Der Berliner Radsportler Erich Schulz verunglückte bei der DDR – Rundfahrt 1956 tödlich. Ihm zu Ehren nannte man das jährlich stattfindende Rennen Berlin – Angermünde – Berlin “Erich Schulz Gedenkrennen”.

Thema: Bilder | Beitrag kommentieren

Foto Harzrundfahrt Schur

Sonntag, 5. Juli 1959 | Autor:

Das Foto zeigt den Weltmeister Täve Schur als Sieger der Internationalen Harzrundfahrt 1959, dem “Großen Preis der Volkssstimme”. Das Rennen wurde am 5. Juli 1959 gestartet und ging über 186 km.

Thema: Bilder | Beitrag kommentieren

Foto Schur/Kapitonow

Sonntag, 23. März 1958 | Autor:

Das Foto zeigt Gustav-Adolf Schur und Viktor Kapitonow beim Bezwingen der “Steilen Wand von Meerane. Das Foto wurde am 10. Mai 1958 aufgenommen. An diesem Tag führte die zweite Hälfte der 8. Etappe der Friedensfahrt von Halle nach Karl-Marx-Stadt. Dabei mußte die “Steile Wand von Meerane” mit ihrer durchschnittlichen Steigung von  13 % bezwungen werden. Wie immer, wenn die Friedensfahrt diesen Steckenverlauf nahm, säumten  tausende von Menschen diese Straße, um den Friedensfahrern zuzujubeln. Viktor Kapitonow gewann auf dieser Etappe die Bergwertung und Gustav-Adolf Schur die Etappeneinzelwertung.  Das Gelbe Trikot errang der Niederländer Piet Damen, der es bis zum Schluß nicht mehr abgab. Die “Steile Wand von Meerane” wurde zu einem echten Mythos der Friedensfahrt.

Thema: Bilder | Beitrag kommentieren

Foto Lernaktiv

Samstag, 7. Mai 1955 | Autor:

Das ist eines der unzähligen Lernaktive, Brigaden, Pionier- und FDJ- Gruppen und viele mehr, die stolz darauf waren, den Namen “Täve Schur” tragen zu dürfen.

Thema: Bilder | Beitrag kommentieren