Tag-Archiv für » Ehrenpreis «

Ehrenpreis Delitzsch 2006

Samstag, 5. August 2006 | Autor:

Die ehemalige DDR-Radsportlerin Irene Dorn stiftete diesen Ehrenpreis des “Historischen Radrennenes Peter & Paulfest Delitzsch 2006″.
Ein goldfarbener Radsportler steht auf einem marmornen Sockel.

Thema: Ehrengeschenke | Beitrag kommentieren

Metallpokal Barth

Donnerstag, 28. Mai 1987 | Autor:

Diesen zylinderförmigen Pokal aus Messing und Stahl stiftete Thomas Barth. Die Schriftzüge  ”Berlin   Prag   Warschau” sind darauf eingraviert worden.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Honecker-Uhr

Donnerstag, 26. Mai 1983 | Autor:

Diese Uhr, aus Holz und Messing gearbeitet, ist ein Ehrenpreis der 36. Friedensfahrt 1983. Zur  36. Friedensfahrt 1983 stiftete der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die Uhr als Ehrenpreis für den besten Einzelfahrer auf dem Gebiet der DDR. Laut Statistik war dies Oleg Tschushda aus der UdSSR.

EG00001-0001

Bild 1 von 2

Gesamtansicht der Honecker Uhr

Thema: Ehrengeschenke | Beitrag kommentieren

Etagere Klaus Ampler

Sonntag, 22. Mai 1977 | Autor:

Diese Etagere aus Kupfer und Messing, gestiftet von Klaus Ampler, ist ein Ehrenpreis der Zeitung “Neues Deutschland” zur 30. Friedensfahrt 1977.
Klaus Ampler arbeitete nach Beendigung seiner sehr erfolgreichen Karriere als Radrennfahrer ab 1971 als Trainer beim SC DHfK Leipzig.

Thema: Ehrengeschenke | Beitrag kommentieren

Kupferschale Friedensfahrt 1974

Mittwoch, 22. Mai 1974 | Autor:

Das Wappen der Stadt Leipzig schmückt diese schöne Kupferschale. Sie wurde zur 27. Friedensfahrt 1974 dem Dritten der Mannschaftswertung der 9. Etappe gewidmet und vom FDGB-Stadtvorstand Leipzig überreicht. Die 9. Etappe führte von Potsdam nach Leipzig. Die Mannschaftswertung dieser Etappe gewann Polen, gefolgt von den Niederlanden und der DDR. Den Etappeneinzelsieg erkämpfte der Pole Stanislaw Szozda, der auch die gesamte Tour gewann.

Thema: Ehrengeschenke | Beitrag kommentieren

Geschenk-Porträts (Gonschorek)

Samstag, 20. Mai 1972 | Autor:

Dieses wertvolle Präsent mit den Fotos der Friedensfahrt-Gesamteinzelsieger von 1948 bis 1971 stiftete Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR,  im Jahre 1972 der besten Mannschaft der Friedensfahrt auf dem Gebiet der DDR. In diesem wunderschönen Geschenkkarton findet man Fotos von Prosinek, Zoric, Vesely, Emborg, Olsen, Steel, Pedersen, Dalgaard, Schur, Krolak, Christow, Damen, Hagen, Melichow, Saidchushin, Ampler, Smolik, Lebedew, Gyot, Maes, Peschel, Danguillaume und Szurkowski. Die Mannschaft der DDR erhielt dieses Präsent als beste Mannschaft auf dem Gebiet der DDR.

Thema: Ehrengeschenke, Highlights | Beitrag kommentieren

Geschenk-Porträts (Schiffner)

Donnerstag, 4. Mai 1972 | Autor:

Dieses wertvolle Präsent mit den Fotos der Friedensfahrt-Gesamteinzelsieger von 1948 bis 1971 stiftete Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR,  im Jahre 1972 der besten Mannschaft der Friedensfahrt auf dem Gebiet der DDR.  In diesem wunderschönen Geschenkkarton findet man Fotos von Prosinek, Zoric, Vesely, Emborg, Olsen, Steel, Pedersen, Dalgaard, Schur, Krolak, Christow, Damen, Hagen, Melichow, Saidchushin, Ampler, Smolik, Lebedew, Gyot, Maes, Peschel, Danguillaume und Szurkowski. Die Mannschaft der DDR erhielt dieses Präsent als beste Mannschaft auf dem Gebiet der DDR.

Thema: Ehrengeschenke, Highlights | Beitrag kommentieren

Messingschale Wolfgang Wesemann

Donnerstag, 22. Juni 1967 | Autor:

Diese Messingschale ist der erste Preis, den Wolfgang Wesemann in seiner Laufbahn als Radrennfahrer erkämpfte. Er bekam sie für senen Sieg bei der Jugendmeisterschaft im Cross-Rennen 1967 von der BSG Motor- Mitte Magdeburg.
Wolfgang Wesemann begann 1965 bei Motor Mitte Magdeburg mit dem Radsport und wechselte später zum ASK Vorwärts Leipzig.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Metallschale Magdeburg

Dienstag, 14. Mai 1963 | Autor:

Diese hübsche kleine Metallschale stiftete die Stadt Magdeburg zur Friedensfahrt 1963. Am 14. Mai 1963 war die Stadt Magdeburg Zielort der 14. Etappe der Friedensfahrt. Etappensieger war der Belgier Verhaegen und Etappenmannschaftssieger war Belgien. Klaus Ampler trug das Gelbe Trikot des Gesamteinzelsiegers und die DDR-Mannschaft das Blaue Trikot des Gesamtmannschaftssiegers. In der DDR-Mannschaft fuhren Klaus Ampler, Lothar Appler, Manfred Brüning, Günter Lux, Gustav-Adolf Schur und Manfred Weißleder.

Bild 1 von 1

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Täve-Vase lila

Montag, 22. Mai 1961 | Autor:

Leider ist die lilafarbene Vase mit dem Bildnis Täve Schurs und der Aufschrift “10. Etappe Karlovy Vary 1961″ leicht beschädigt. Täve belegte auf dieser Friedensfahrtetappe von Karl-Marx-Stadt nach Karlovy Vary Platz 3.
Der überragende Fahrer dieser Tour war der UdSSR-Fahrer Juri Melichow.

Thema: Ehrengeschenke | Beitrag kommentieren