Tag-Archiv für » Diamant «

Bildband 125 Jahre Diamant

Donnerstag, 17. Juni 2010 | Autor:

Der sehr schön gestaltete Bildband erzählt die Entwicklung von der ersten Geschäftsidee der Gebrüder Nevoigt bis zur Fahrradproduktion von heute.

Der Stifter und Mitautor dieses Bandes, Hartmut Rogotzki, war von der Pike auf dabei. Er fing 1964 bei Diamant als Elektriker-Lehrling an und ist der Firma besonders verbunden.

Thema: Gedrucktes, Highlights | Beitrag kommentieren

Diamant-Rahmen (Herren)

Montag, 5. November 1956 | Autor:

Rahmen Nr.: 1045950

Thema: Technisches | Beitrag kommentieren

Diamant-Rahmen (Damen-Sport)

Montag, 5. November 1956 | Autor:

Dieser weinrote Rahmen eines Damen-Sportrades wurde in Karl-Marx-Stadt gefertigt.

Thema: Technisches | Beitrag kommentieren

Diamant-Rennrad Schatz

Dienstag, 11. Juni 1940 | Autor:

Der erste DDR-Straßenmeister im Radsport, Edgar Schatz, stiftete unserem Museum sein Meisterschaftsrad der Marke Diamant, Baujahr 1940, mit welchem er 1950 die DDR-Meisterschaft gewann.
Der Hallenser Edgar Schatz, der am 12. März 2010 seinen 86. Geburtstag feierte, besuchte das Friedensfahrtmuseum im April 2010.
Mit 15 Jahren gewann Edgar Schatz die Halleschen Stadtmeisterschaften, 1949 erkämpfte er den Titel des Sachsen-Anhalt-Meisters und wurde 1950 der erste Straßenmeister der DDR. Seinen größten internationalen Erfolg hatte er 1951, als er gemeinsam mit Detlef Zabel, Werner Hesse, Georg Stolze, Lothar Meister und Bruno Zieger Studentenweltmeister im Straßenradsport wurde.

Thema: Highlights, Räder | Beitrag kommentieren

Bahnrennrahmen Schatz

Freitag, 5. November 1937 | Autor:

Diesen in Chemnitz hergestellten Bahnrennrahmen der Marke Diamant Baujahr 1937 fuhr der Hallenser Radrennfahrer Edgar Schatz. Edgar Schatz gewann 1950 in Greiz die erstmals ausgetragenen DDR-Meisterschaften im Straßenfahren. Er schenkte den Rahmen seinem Freund Achim Liebsch. Die Witwe Achim Liebschs übergab im August 2009 unserem Museum den Rahmen.
Edgar Schatz ist noch heute, mit 85 Jahren, bei Seniorenrennen dabei.

Klaus Krüger, ehemaliger Radrennfahrer, Vereinsmitglied und Miterbauer des Museums komplettierte den Rahmen mit Laufrädern.

Thema: Highlights, Technisches | Beitrag kommentieren