Tag-Archiv für » Buch «

Buch “Erich Schulz”

Dienstag, 21. März 2006 | Autor:

Der Autor hebt in seinem Buch vor allem die menschlichen Qualitäten des untadeligen und fairen, immer freundlichen und stets kameradschaftlichen  Sportsmannes Erich Schulz hervor. Der 1914 geborene Berliner Radsportler Erich Schulz stürzte auf der 6. Etappe der DDR-Rundfahrt 1956 so schwer, dass er noch am Unfallort  auf der Strecke zwischen Halle und Eisleben verstarb. An dieser Stelle steht ein Gedenkstein, der noch heute, nach über 50 Jahren, von Radsportfreunden gepflegt wird. Erich Schulz war schon in seiner ersten Laufbahn, vor dem II. Weltkrieg, sehr erfolgreich. Er kam krank aus dem Krieg zurück, gab nicht auf, besiegte seine Krankheit und fuhr wieder Rennen. In seiner vielzu kurzen zweiten Laufbahn siegte er in vielen klassischen Rennen. Die Friedensfahrt fuhr er 1953 und 1954 als Mannschaftskapitän mit.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Das Wunder von Warschau”

Samstag, 12. März 2005 | Autor:

Als 1954 die Fußballer der Bundesrepublik Weltmeister wurden, bezeichnete man dies als “Wunder von Bern”. Als 1955 Gustav-Adolf Schur die Friedensfahrt gewann, war das für die DDR-Bürger ein ebensolches Wunder, das “Wunder von Warschau”. Täves Sieg war der sportliche Aufbruch der DDR zu einer der führenden Sportnationen der Welt. Unser Friedensfahrtmuseum leistete Zuarbeit für Andreas Ciesielskis Buch in Form von Briefen und Fotos Gustav-Adolf Schurs.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Schweiß”

Donnerstag, 10. März 2005 | Autor:

Dieses Buch mit dem Untertitel “Mein Leben für den Radsport” ist die Autobiographie von Klaus Ampler. Klaus Ampler, geboren 1940 in Marienburg war einer der erfolgreichsten Radrennfahrer der DDR. Zwischen 1956 und 1970 legte er als Radsportler mehr als 254 000 Kilometer zurück. Seine schönsten Siege waren der Gesamteinzelsieg bei der Friedensfahrt 1963 und seine 5 Siege beim Rennen “Rund um Berlin”. Nach seiner aktiven Laufbahn war er als Trainer tätig. Die Autobiographie “Schweiß” erschien zum 65. Geburtstag des Autors.
Das Friedensfahrtmuseum konnte Klaus Ampler nebst Sohn Uwe und Ehefrau Waltraud bereits mehrmals als Gast begrüßen und besitzt etliche Ausstellungsstücke des populären Radsportlers. Übrigens – Klaus Ampler war berühmt für den enormen Umfang seiner Waden.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Ganz oder gar nicht”

Mittwoch, 10. März 2004 | Autor:

“Ganz oder garnicht” ist der ehrliche Lebensbericht eines suchenden Menschen und außergewöhnlichen Spitzensportlers. Jan Ullrich gilt als Jahrhunderttalent des Radrennsports, doch wurde er immer wieder Opfer seiner Leidenschaften. So steil wie sein Aufstieg, so tief war sein Fall. 2002 steckte er in einer tiefen persönlichen Krise, aber schon 2003 krempelte er sein Leben um. Er wechselte das Team und den Wohnort, wurde Vater und feierte bei der Tour de France ein grandioses Comeback. Jetzt will er die Tour ein zweites mal gewinnen.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Kleines Lexikon…”

Montag, 10. März 2003 | Autor:

Dieses überaus witzige Buch enthält legendäre, bizarre und unterhaltsame Geschichten rund um die “Tour de France” vom Beginn 1903 bis 2002. Ein Statistischer Anhang informiert über alle Sieger der Gelben, Grünen und Gepunkteten Trikots.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Wieder im Rennen”

Montag, 10. März 2003 | Autor:

Der Deutsche Radrennprofi und Gewinner der Tour de France 1997 errang 2003 bei der Tour einen Sieg über sich selbst. Nach Führerscheinentzug wegen Alkohols am Steuer und Fahrerflucht, zwei Knieopperationen, Teamwechsel und  einer Dopingsperre legte er das spektakulärste Comeback des Jahres 2003 hin. Der Autor, Andreas Burkert, begleitete  Jan Ullrich bei der Tour de France.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Täve-die Autobiographie”

Samstag, 10. März 2001 | Autor:

Über Täve Schur existiert bereits eine stattliche Anzahl von Büchern. In diesem hier erzählt der zweifache Weltmeister und Friedensfahrtsieger sein Leben selbst. Er schreibt über seine Kindheit während des II. Weltkrieges, über sein Elternhaus und natürlich über seine Karriere als Amateur-Radrennfahrer der DDR. Wir erfahren etwas darüber, wie er und seine Familie die Zeit der Wende erlebte und wie er sich nach wie vor für den Sport engagiert.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Tour des Lebens”

Freitag, 10. März 2000 | Autor:

In diesem Buch erzählt Lance Armstrong wie er den Krebs besiegte und die Tour de France gewann. Eine Geschichte von der Rückkehr ins Leben nach Zusammenbruch , Verzweiflung und Chemotherapie und den Siegen der Tour de France 1999 und 2000.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Gedopt”

Mittwoch, 10. März 1999 | Autor:

Willy Voet löste die schwerste Krise in der Radsportgeschichte aus. Der Masseur des Festina-Teams wurde vor der Tour de France 1998 an der Belgisch-Französischen Grenze mit 534 Doping-Ampullen in seinem Auto erwischt. Die größte Doping-Jagd aller Zeiten begann. In seinem Buch packt der Belgier schonungslos aus. Er beschreibt die Machenschaften im Radsport, das Arsenal der Dopingmittel und wie sie verabreicht wurden. Eine Chronologie des Dopingskandals von Hagen Boßdorf ergänzt die Ausführungen.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren

Buch “Jan Vesely”

Montag, 16. März 1998 | Autor:

Dieses in Tschechischer Sprache vorliegende Buch ist mit einer Widmung Jan Veselys für seinen Freund Täve Schur versehen. Jan Vesely nahm 8 mal an der Friedensfahrt teil. Schon bei der ersten Fahrt 1948 war er dabei. 1949 wurde er Gesamteinzelsieger der Fahrt. 1957 gaben er und ein zweiter Tchechischer Fahrer wegen totaler Erschöpfung das Rennen auf. Für dieses “Vergehen” mußten sie schwer büßen, denn dieses Rennen aufzugeben war ein Politikum. Jan Veselys Radsportkarriere war damit beendet. Alle Ehrungen und Auszeichnungen wurden ihm aberkannt und er mußte eine Arbeit beim Bau annehmen. Er fuhr danach nie wieder Rennen. Der Freundschaft zwischen Täve und Vesely tat dies jedoch keinen Abbruch.

Thema: Gedrucktes | Beitrag kommentieren