Pokal Ludwig

Freitag, 13. Mai 1983 |  Autor:

Olaf Ludwig bekam diesen Pokal für seinen Sieg bei der 2. Etappe der 36. Friedensfahrt 1983, die von Olsztyn nach Torun führte.
Gesamtsieger der Fahrt war der DDR-Fahrer Falk Boden.
Dese Etappe ging in die Geschichte der Friedensfahrt als eine besonders dramatische ein. Von 1977 bis 1981 hatten durchgehend Sowjetische Fahrer den Gesamteinzelsieger gestellt, bis 1982 Olaf Ludwig diese Serie beendete. Das gefiel den Sowjetischen Fahrern gar nicht und 1983 sollte unbedingt wieder einer der ihren auf dem obersten Treppchen stehen. Auf der 2. Etappe also sah Olaf Ludwig, wie sein Mannschaftskapitän Thomas Barth und danach auch noch Bernd Drogan von Sowjetischen Fahrern abgedrängt werden und stürtzen. Zu allem Unglück fuhr auch noch ein Pkw, an dessen Steuer der Sowjetische Trainer persönlich saß, das Rad Drogans zu Schrott. Olaf Ludwig, kochend vor Wut, wollte zunächst das Rrennen abbrechen, überlegte es sich aber doch anders und gewann diese Etappe.

Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Pokale


1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte (Keine Wertung)

Diesen Beitrag kommentieren.
Dieses Objekt erhielt unser Museum von Olaf Ludwig. Es wurde gestiftet
Dieses Exponat wurde 15 betrachtet |  Diesen Beitrag empfehlen

Kommentar abgeben