Archiv für die Kategorie » Pokale «

Pokal Stammer

Sonntag, 26. August 2001 | Autor:

In St. Johann / Tirol finden jedes Jahr im August Weltcup-Senioren-Straßenrennen statt. Im Jahre 2001 erkämpfte Erich Stammer in St. Johann diesen Pokal. Erich Stammer, geboren 1925 in Leipzig, hat in seiner langen Laufbahn als Radsportler unzählige Siege errungen. Vom Deutschen Jugendmeister 1943 schaffte er es bis zum Weltmeister.  Erich Stammer war mehrmals Gast in unserem Museum.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Pokal Family Frost

Samstag, 16. Mai 1998 | Autor:

Der rote Kristallpokal wurde von der Firma Family Frost zur Friedensfahrt 1998 für den Sieger der Mannschaftswertung gesponsert.
Gesamtmannschaftssieger der 51. Friedensfahrt 1998 war das Polnische Team MROZ. Zum Team MROZ gehörten unter anderen die Fahrer Uwe Ampler, der Gesamteinzelsieger der Friedensfahrt 1998 und  Pjotr Wadecki, der Gesamteinzelsieger der Friedensfahrt 2000.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Metallpokal Barth

Donnerstag, 28. Mai 1987 | Autor:

Diesen zylinderförmigen Pokal aus Messing und Stahl stiftete Thomas Barth. Die Schriftzüge  ”Berlin   Prag   Warschau” sind darauf eingraviert worden.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Kiew-Pokal

Dienstag, 6. Mai 1986 | Autor:

Diesen Kristallpokal errang die Mannschaft der DDR zur 39. Friedensfahrt 1986 in Kiew. Er hat eine ganz besondere Geschichte.

Wie auch schon im Jahre 1985 bestand die Regierung der UdSSR darauf, dass die Friedensfahrt 1986 das Territorium der UdSSR mit einschließen sollte. So wurden die Mannschaften und alles was dazugehört nach Kiew geflogen, wo der Prolog und die ersten 3 Etappen stattfanden. Dass sich 10 Tage zuvor im nahe gelegenen Kernkraftwerk Tschernobyl eine Katastrophe ereignete, dass außer Frankreich und Finnland alle Mannschaften aus dem westlichen Ausland auf ihre Teilnahme verzichteten wurde in den Medien der sozialistischen Staaten nicht erwähnt. So starteten nur noch etwa 65 Fahrer im verstrahlten Kiew. Den DDR-Fahrern wurde versichert, dass keine Gefahr für Leib und Leben bestand. In der DDR-Presse fand man darüber kein einziges Wort.

Thema: Highlights, Pokale | Beitrag kommentieren

Becherpokale

Sonntag, 22. Mai 1983 | Autor:

Die 3 kleinen silberfarbenen Pokale mit den Wahrzeichen von Berlin, Prag und Warschau wurden zur Friedensfahrt 1983 verliehen. Zur  36. Friedensfahrt 1983 erhielt die DDR-Friedensfahrtmannschaft die drei kleinen Pokale als erfolgreichste Mannschaft auf dem Gebiet der DDR. In der Mannschaft fuhren Thomas Barth, Olaf Jentzsch, Lutz Lötzsch, Uwe Raab, Olaf Ludwig und Dan Radtke. Olaf Ludwig gewann die Friedensfahrten 1982 und 1986.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Pokal Ludwig

Freitag, 13. Mai 1983 | Autor:

Olaf Ludwig bekam diesen Pokal für seinen Sieg bei der 2. Etappe der 36. Friedensfahrt 1983, die von Olsztyn nach Torun führte.
Gesamtsieger der Fahrt war der DDR-Fahrer Falk Boden.
Dese Etappe ging in die Geschichte der Friedensfahrt als eine besonders dramatische ein. Von 1977 bis 1981 hatten durchgehend Sowjetische Fahrer den Gesamteinzelsieger gestellt, bis 1982 Olaf Ludwig diese Serie beendete. Das gefiel den Sowjetischen Fahrern gar nicht und 1983 sollte unbedingt wieder einer der ihren auf dem obersten Treppchen stehen. Auf der 2. Etappe also sah Olaf Ludwig, wie sein Mannschaftskapitän Thomas Barth und danach auch noch Bernd Drogan von Sowjetischen Fahrern abgedrängt werden und stürtzen. Zu allem Unglück fuhr auch noch ein Pkw, an dessen Steuer der Sowjetische Trainer persönlich saß, das Rad Drogans zu Schrott. Olaf Ludwig, kochend vor Wut, wollte zunächst das Rrennen abbrechen, überlegte es sich aber doch anders und gewann diese Etappe.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Pokal Kindermann 1982

Montag, 10. Mai 1982 | Autor:

Dieser Pokal wurde bei der Friedensfahrt 1982 für den hilfsbereitesten Mechaniker vergeben.
Bei der Friedensfahrt wurden nicht nur die Leistungen der aktiven Radsportler gewürdigt, sondern auch zum Beispiel die der Trainer oder Mechaniker, ohne die ja schließlich gar nichts funktionieren würde. Diesen Pokal bekam der Mechaniker der DDR-Mannschaft, Alfons Kindermann, auf der I. Etappe in Hradec Kralove verliehen.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

Tribüne Bergpreis

Donnerstag, 6. März 1980 | Autor:

Diese wertvolle Messingschale war ein Wanderpreis für das Rennen “Internationaler Tribüne Bergpreis”, das in der DDR jährlich von der FDGB-Zeitschrift “Tribüne” ausgerichtet wurde.
Dieser Wanderpokal ist eine Leihgabe des SV. Lok Blankenburg 1949 e. V., Abteilung Radsport. Die Namen der Sieger der Rennen von 1965 bis 1980 (außer 1977) sind hier eingraviert worden. Dies sind:
1965: Ulrich Richter, 1966: Bernd Knispel, 1967: Günter Hoffmann, 1968 und 1969: Dieter Grabe, 1970und 1972: Dieter Gonschorek, 1971: Dieter Mickein, 1973 und 1974 Wolfgang Lötzsch, 1975 und 1976 : Rainer Salan, 1978: Thilo Fuhrmann, 1979: Bernd Drogan, 1980: Martin Goetze.

Thema: Highlights, Pokale | Beitrag kommentieren

Pokal Kindermann 1978

Freitag, 19. Mai 1978 | Autor:

Dieser wertvolle Pokal aus Kristall wurde zur Friedensfahrt 1978 verliehen. Bei der Friedensfahrt wurden nicht nur die Leistungen der Radsportler gewürdigt, sondern auch die Leistungen derer,  die für das Gelingen einer solchen großen Etappenfahrt unentbehrlich sind. Das sind zum Beispiel die Trainer oder die Mechaniker. Der Mechaniker der DDR-Mannschaft, Alfons Kindermann, erhielt den oben genannten Pokal auf der VII. Etappe in Hradec Kralove für seine Leistungen als hilfsbereitester Mechaniker.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren

ND-Pokal

Samstag, 13. Mai 1967 | Autor:

Dieser Pokal aus Porzellan wurde von Mitarbeitern der Zeitschrift “Neues Deutschland” am Tag der Grundsteinlegung unseres Neuen Museums im Mai 2005 überbracht.
Der Pokal stammt aus dem Jahre 1967. Er wurde auf der 4. Etappe, am 13. Mai verliehen. Auf dieser Etappe erkämpfte der DDR-Fahrer Rainer Marks das Gelbe und die DDR-Mannschaft das Blaue Trikot.

Thema: Pokale | Beitrag kommentieren