Archiv für die Kategorie » Auszeichnungen «

Lilafarbene Schleife zum Gedenken Erich Schulz

Sonntag, 1. Oktober 2006 | Autor:

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Siegerschleife Jens Voigt, 3. Platz

Samstag, 24. Juni 2006 | Autor:

Bei den Deutschen Meisterschaften 2006 in Klingenthal erhielt Jens Voigt diese Schleife für seinen 3. Platz in der Bergwertung.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Siegerschleife Jens Voigt, 2. Platz

Samstag, 24. Juni 2006 | Autor:

Bei den Deutschen Meisterschaften 2006 in Klingenthal belegte Jens Voigt den 2. Platz in der Sprintwertung.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Urkunde Asteroid Täve

Montag, 25. Juli 2005 | Autor:

Am 25. Juli 2005 entdeckte man in der Volkssternwarte Drebach einen bis dahin unbekannten Asteroiden. Man beschloss, ihn “Täve” zu nennen. Gustav-Adolf (Täve) Schur war einverstanden und somit trägt seit dem 26. November 2005 der Asteroid Nr.38 976 seinen Namen. Laut Täve ist dies für ihn eine besondere Ehre.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Gelbe Schleife zum Gedenken Erich Schulz

Donnerstag, 1. April 2004 | Autor:

Am 14. April 2004 wäre der unvergessene Berliner Radsportler Erich Schulz 90 Jahre alt geworden. Erich Schulz verunglückte bei der DDR-Rundfahrt 1956 tödlich.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Siegerschleife Wesemann

Dienstag, 27. Mai 1997 | Autor:

Die blau/weiße Siegerschleife mit dem Friedensfahrtlogo erkämpfte Steffen Wesemann auf der 2. Etappe der Jubiläumsfriedensfahrt 1997, die über 173 km von Wernigerode nach Freyburg führte. Die 50. Friedensfahrt führte von Potsdam nach Brno und wurde als großes sportliches Ereignis gefeiert. Zahlreiche Prominente des Radsports wie Gustav-Adolf Schur, Bernhard Eckstein, Axel Peschel, Olaf Ludwig, Bernd Drogan, Uwe Raab, Falk Boden, Thomas Barth, Pavel Dolezel, Ryszard Szurkowski, Jan Vesely und viele andere begleiteten die Jubiläumstour. Zum Start in Potsdam kamen 80 000 Zuschauer zum Eröffnungsrennen. 30 000 säumten die legendäre “Steile Wand von Meerane”. In Brno gab sich der fünffache Tour de France – Sieger Eddy Merckx die Ehre.

Gesamteinzelsieger der 50. Course de la Paix wurde Steffen Wesemann, der im Team Deutsche Telekom fuhr. Er gewann auch das Gepunktete Trikot des besten Bergfahrers. Steffen Wesemann gewann die Friedensfahrt insgesamt fünfmal, das ist der absolute Rekord.

Thema: Auszeichnungen, Highlights | Beitrag kommentieren

Verbandspokal Kunstradfahren

Montag, 23. September 1985 | Autor:

Dieser Messingteller ist ein Verbandspokal des DRSV der DDR, welchen die Männer der BSG Traktor Kleinmühlingen/Zens in der Disziplin “6er Kunstradfahren der Männer” in den Jahren 1983, 1984 und 1985 erkämpften.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Messingteller “Ehemalige Aktive”

Samstag, 17. September 1983 | Autor:

Dieter Gonschorek erkämpfte diesen Teller des ASK Vorwärts Frankfurt/Oder als Sieger des Rennens “Ehemalige Aktive” am 17. 09. 1983.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Wanderpokal Kunstradfahren

Donnerstag, 23. September 1982 | Autor:

Die Kunstradfahrer der BSG Traktor Kleinmühlingen/Zens erkämpften diesen Wanderpokal (Messingteller) des DRSV der DDR  in der Disziplin “6er Kunstradfahrer der Männer” in den Jahren 1980, 1981 und 1982.

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren

Urkunde Verdienstorden Barth

Freitag, 28. Mai 1982 | Autor:

Am 16. Dezember 1982 wurde dem DDR-Radsportler Thomas Barth vom Vorsitzenden des Staatsrats der DDR der Vaterländische Verdienstorden in Bronze verliehen. Thomas Barth nahm von 1980 bis 1989, also 10 mal an der Friedensfahrt teil. Als Mannschaftskapitän hatte er großen Anteil an den Erfolgen der DDR-Mannschaft .

Thema: Auszeichnungen | Beitrag kommentieren