Archiv für die Kategorie » Highlights «

Bildband 125 Jahre Diamant

Donnerstag, 17. Juni 2010 | Autor:

Der sehr schön gestaltete Bildband erzählt die Entwicklung von der ersten Geschäftsidee der Gebrüder Nevoigt bis zur Fahrradproduktion von heute.

Der Stifter und Mitautor dieses Bandes, Hartmut Rogotzki, war von der Pike auf dabei. Er fing 1964 bei Diamant als Elektriker-Lehrling an und ist der Firma besonders verbunden.

Thema: Gedrucktes, Highlights | Beitrag kommentieren

Meißner Porzellanteller mit Taube und Autogramm

Donnerstag, 15. Oktober 2009 | Autor:

Dieser wertvolle Teller aus Meißner Porzellan zeigt eine Picasso-Taube und die Aufschrift “Der Frieden besiegt den Krieg”. Das Autogramm von Täve Schur macht ihn noch wertvoller.

Die Friedenstaube ist seit 1951 das Symbol der Internationalen Friedensfahrt. Zuerst tauchte sie im Abzeichen der Fahrt und ein Jahr später auf den Blauen Trikots der führenden Mannschaft auf. Die  weiße Taube auf blauem Grund als weltweites Friedenssymbol schmückte von 1952 bis 1990  die Friedensfahrttrikots. Aussehen und Anbringung der Taube wechselten ständig, weil immer das Land für die Herstellung der Trikots verantwortlich war, in dem die Fahrt gestartet wurde. Leider verschwand die Taube 1991 bis 1996 von den Trikots, um dann 1997  neben den jeweiligen Firmenlogos der Sponsoren wiederzukehren.

Thema: Highlights, Souvenirs | Beitrag kommentieren

Meißner Porzellanteller mit Taube

Mittwoch, 14. Oktober 2009 | Autor:

Dieser wertvolle Teller aus Meißner Porzellan zeigt eine Picasso-Taube und die Aufschrift “Der Frieden besiegt den Krieg”. Die weiße Taube als weltweites Friedenssymbol schmückte von 1951 bis 1990 die Friedensfahrttrikots, bis sie 1991 Firmenlogos der jeweiligen Sponsoren weichen mußte. 1996 erschien sie wieder, eine stilisierte weiße Taube auf blauem Grund mit dem Schriftzug “Course de la Paix”, als offizielles Logo für die Friedensfahrt.

Thema: Highlights, Souvenirs | Beitrag kommentieren

Broschüre “Briefe an G.-A. Schur”

Donnerstag, 23. Februar 2006 | Autor:

DDR-Radsportlegende Gustav-Adolf Schur feierte am 23. Februar 2006 seinen 75. Geburtstag. Aus diesem Anlass fertigte Museumsmitarbeiterin Renate Schröder eine Broschüre mit dem Titel “Briefe an Gustav-Adolf Schur – Zeitzeugen einer großen Radsportkarriere” an. Die komplette Finanzierung der 30 Exemplare übernahm die Firma “Teutloff, Schönebeck”.
In dieser Broschüre sind etwa 60 der schönsten Briefe von den mehr als 5000, die “Täve” dem Museum schenkte, neben zahlreichen Fotos veröffentlicht worden. Er hatte diese Briefe, welche zum gößten Teil noch ungeöffnet waren, in einem Seesack auf seinem Boden in Heyrothsberge aufbewahrt.

Thema: Geschriebenes, Highlights | Beitrag kommentieren

Siegerschleife Wesemann

Dienstag, 27. Mai 1997 | Autor:

Die blau/weiße Siegerschleife mit dem Friedensfahrtlogo erkämpfte Steffen Wesemann auf der 2. Etappe der Jubiläumsfriedensfahrt 1997, die über 173 km von Wernigerode nach Freyburg führte. Die 50. Friedensfahrt führte von Potsdam nach Brno und wurde als großes sportliches Ereignis gefeiert. Zahlreiche Prominente des Radsports wie Gustav-Adolf Schur, Bernhard Eckstein, Axel Peschel, Olaf Ludwig, Bernd Drogan, Uwe Raab, Falk Boden, Thomas Barth, Pavel Dolezel, Ryszard Szurkowski, Jan Vesely und viele andere begleiteten die Jubiläumstour. Zum Start in Potsdam kamen 80 000 Zuschauer zum Eröffnungsrennen. 30 000 säumten die legendäre “Steile Wand von Meerane”. In Brno gab sich der fünffache Tour de France – Sieger Eddy Merckx die Ehre.

Gesamteinzelsieger der 50. Course de la Paix wurde Steffen Wesemann, der im Team Deutsche Telekom fuhr. Er gewann auch das Gepunktete Trikot des besten Bergfahrers. Steffen Wesemann gewann die Friedensfahrt insgesamt fünfmal, das ist der absolute Rekord.

Thema: Auszeichnungen, Highlights | Beitrag kommentieren

T-Shirt FF 1997

Montag, 26. Mai 1997 | Autor:

1997 startete in Potsdam die 50. Friedensfahrt. 80 000 Zuschauer und viele Friedensfahrt-Helden von einst kamen zum Kurs des Eröffnungsrennens. Einige dieser Radsportlegenden haben sich auf dem hier vorgestellten T-Shirt verewigt: Olaf Ludwig, Thomas Barth, Täve Schur, Uwe Raab, Michael Schiffner, Klaus Ampler, Bernd Drogan, Thomas Liese und Ryszard Szurkowski.

Thema: Bekleidung, Highlights | Beitrag kommentieren

T-Shirt 101, Olaf Ludwig

Montag, 19. Mai 1997 | Autor:

Auf den Besitz dieses T-Shirts Nr. 101 mit dem Porträt und Autogramm von Olaf Ludwig war die Friedensfahrt-Omi sicher besonders stolz. Es wurde zu 50. Friedensfahrt in einer limitierten Auflage von 500 Stück herausgebracht.

Thema: Bekleidung, Highlights | Beitrag kommentieren

Broschüre “Die Steile Wand von Meerane”

Donnerstag, 13. März 1997 | Autor:

Die Steile Wand von Meerane hat eine Steigung von durchschnittlich 11% und ist ein Mythos der Friedensfahrt. Diese wunderschön gestaltete Broschüre erschien anlässlich der 50.  Internationalen Friedensfahrt, die 1997 zum zwölften Mal über die “Steile Wand von Meerane” führte. Die “Steile Wand” überwindet auf einer Länge von 340 m einen Höhenunterschied von 32,6 m, was einer Steigung von ca. 11,1 % entspricht.  Beim technischen Stand der Nachkriegsräder wurde das zur Schikane und zur Legende. Mit den heutigen Rennmaschinen kann eine solche Steigung niemanden mehr erschüttern, aber die Legende ist geblieben. Bereits 1951 führte die DDR-Rundfahrt mit internationaler Beteiligung über die “Steile Wand. Damals kletterte  Bernhard Trefflich als erster die “Wand” empor. 1958 war es Erich Hagen, 1961 und 1962 Manfred Weißleder. Stets säumten Tausende Zuschauer die Straße, besonders begehrt waren die Fensterplätze. In der Broschüre kommen Täve Schur, Klaus Ampler, Bernhard Eckstein und Thomas Barth zu Wort.

Thema: Gedrucktes, Highlights | Beitrag kommentieren

Buch “Sport in Berlin”

Donnerstag, 12. September 1991 | Autor:

In diesem Buch wird eine repräsentative Auswahl der Sammlung musealer Objekte des Sportmuseums Berlin vorgestellt. Die Geschichte der Sport- und Olympiastadt Berlin wird dem Leser mittels interessanter Artikel und tollen Fotos nahegebracht. Ein Kapitel ist unserer Radsportlegende Gustav-Adolf “Täve” Schur gewidmet.

Thema: Gedrucktes, Highlights | Beitrag kommentieren

Nationaltrikot Hübner

Dienstag, 18. September 1990 | Autor:

In diesem Trikot, welches sein Autogramm trägt, errang Michael Hübner seinen ersten Weltmeisterschaftstitel als Profi.
Michael Hübner, geboren am 08. 04. 1959, gewann 1986 die Weltmeisterschaft im Sprint der Amateure, 1990 und 1992 die Weltmeisterschaft im Sprint der Profis. Außerdem war er DDR-Meister im Sprint 1981 und 1982 sowie Weltmeister im Keirin 1990, 1991 und 1992.

Als Sprint bezeichnet man ein Kurzstreckenrennen über zwei bis drei Runden für jeweils zwei Fahrer, bei dem auf den letzten 200 m die Zeit genommen wird. Die erfolgreichsten deutschen Sprinter sind Lutz Hesslich, Jens Fiedler und Michael Hübner.

Keirin ist eine Radsportdisziplin über 2000 m, bei der maximal neun Fahrer während der ersten drei bis vier Runden hinter einem einzigen Schrittmacher (Motorrad) herfahren. Der Endspurt erfolgt ohne Schrittmacher. Besonders die Japaner lieben diesen Sport.

Thema: Highlights, Trikots | Beitrag kommentieren